12 von 12 im April

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Bilderwelt

Heute hat mein 12 von 12 ein paar Bilder mehr. Und das lässt sich auch erklären. Das schöne am Projekt ist ja, dass es immer mal wieder einen anderen Tag erwischt. Im März war es ein Samstag. Ich hatte mich wirklich auf eine Fotosafari in der Stadt gefreut. Aber als ich anfing die Rotlichtlampe, mit der ich meine Stirnhöhlen bestrahlte, von allen Seiten zu belichten und stolz war, wenn ich es schaffte meiner Liebsten beim Kuchenbacken über die Schultern zu knipsen war klar: Das gibt heute nichts. Hier die traurigen Ergebnisse.

P31200543/12 - 3

4/12 - 35/12 - 3

Heute war dann ein fast normaler Unitag. Also gibt es wieder Bilder aus dem Pendleralltag mit planmäßigen Verspätungen.

1/12 - 4 Steps2/12 - 4 Signal

Für mich der erste Tag im Semester mit Studierenden. Die Fensterputzer sind für heute angesagt. Sie waren aber wohl noch nicht da. Die Seminarräume sind geputzt, aufgeräumt und symbolisieren nicht mein didaktisches Konzept.

3/12 - 4 - Window4/12 - 4 - Lecture

Die Studierenden hingegen genießen die Sonne – zwischen den Seminaren.

5/12 - 4 - Campus 16/12 - 4 - Campus 2 b/w

Auf dem Rückweg dann wieder Pendleralltag in der U-Bahn.

7/12 - 4 - Subway 1 b/w8/12 - 4 - Subway

Fast wieder zuhause zogen Wolken auf. Es hat noch gereicht, die Joggingschuhe anzuziehen und im Trockenen loszulaufen…

9/12 - 4 - Clouds 110/12 - 4 - Clouds 211/12 - 4 - Clouds 3

Und am Abend habe ich dann noch schnell ein Foto für die FlickrFriday-Gruppe gemacht. #Infinite – forever.

12/12 - 4 - Infinite

Und jetzt ist wieder Wetter für „Draußen nur Kännchen“ und noch mehr 12 von 12.

Kommentar verfassen