Advent

"Verbrechen"

Das vierte Türchen

Ob man das überhaupt darf? Ob das erlaubt ist? Wer kennt denn da die Regeln? Darf ich, nachdem der Adventskalender schon lange fertig befüllt ist, schon ordentlich ins Internet gehängt ist und die ersten Türchen schon geöffnet sind, darf ich da noch mal Türchen aufmachen und Süßigkeiten austauschen?

Also, das Schokostückchen, das eigentlich heute dran war, vernascht zu werden, kommt nun später. Stattdessen wieder etwas zum Hören. Diesmal der WDR2-Montalk. Ursprünglich geplant und deshalb auch verlinkt: Der Montalk vom 12.10.2009 als die Sendung mit vielen Hörstücken ihren 18. Geburtstag feierte und zeigte, wie da in vielen Jahren und vielen, vielen Sendungen richtig großes Kino Radio gemacht wurde. Oder einfdach deshalb, weil Elke Heidenreich und Harald Schmidt wunderbar frotzelig zeigen, wie liebenswert provinziell Köln doch sein kann.

Zusätzlich aber auch noch der Montalk von dieser Woche. Da war Ferdinand von Schirach mit seinem Buch „Verbrechen“ zu Gast. Das Buch habe ich bisher zwr nicht gelesen, aber wie gestern Hermann Mensing, so erfüllt auch Herr von Schirach alle Erwartungen, die man an einen deutschen Schriftsteller haben kann, diesmal die Variante schreibender, von Jesuiten erzogener Jurist. Die beiden in ein Buch gesteckt, da wird ein Roman draus!

Das Gespräch mit Herrn von Schirach führt Gisela Steinhauer und ich bin mir manchmal nicht sicher, ob sie das was sie da alles sagt und fragt ernst meint, oder ob es feinsinnig ironisch ist; und ob Herr von Schirach die Ironie bemerkt oder nicht; und wenn er sie bemerkt… aber hört selbst.

Podcast zum 18. Geburtstag des Montalks (Quelle: www.wdr.de)
[podcast]http://medien.wdr.de/radio/montalk/wdr2_montalk_20091012.mp3[/podcast]

Podcast mit Ferdinand von Schirach (Quelle: www.wdr.de)
[podcast]http://medien.wdr.de/radio/montalk/wdr2_montalk_20091130.mp3[/podcast]

Kommentar verfassen