Vor 10 Jahren

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Netzwelt, Vor Ort

Vor fast elf Jahren war ich an meinem ersten Seminar „Computer und Unterricht“ beteiligt. Das Seminar fand in einem Sprchlehrinstitut in Köln statt, dass zwr in jedem Raum Telefonleitungen hatte, aber keinen Internetzugang.

Das Seminar begann an einem Montag. Am Donnerstag vorher führ ein größerer Kleintransporter vor – bis unters Dach beladen mit Technik. Riesige Röhrenbildschirme und Desktoprechner wurden durch die Gegend geschleppt und Modems verlegt. Einen Beamer hatten wir nicht.

Wir waren sehr stolz, als am späten Sonntagabend alle Recner liefen und Internetzugang hatten. 10 Rechner für 20 Leute. Der Seminarraum war voll mit Technik. Wenn alle Rechner liefen stieg die Raumtemparatur in Minutentakt bis ins unerträgliche. Wir hatten einen zweiten Raum, für die Aktivitäten ohne Computer.

An das alles erinnere ich mich, als ich am Freitag auf dem Bahnhof stehe. Auf dem Weg zu einer Fortbildung, zu der diesmal ich die technische Ausstattung mitbringe. Rechner für die Teilnehmer, Präsentationsrechner, Beamer, Scheren, Stifte, Papier – alles in einer Kiste und einer Tasche auf dem Bahnsteig. Am Zielort angekommen läuft alles nach weniger als einer halben Stunde.

Über die Veranstaltung selbst sei an anderer Stelle berichtet.

Wenn ich mir jetzt vorstellen soll, wie die Vorbereitung für eine ähnliche Veranstaltung in 10 Jahren aussehen soll, …

Kommentar verfassen