Wer ist Horst?

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Schulwelt, Vor Ort

Die WDR-Mediathek hält aktuell einen Film bereit [Update: Der Film steht nicht mehr in der Mediathek bereit], in dem es um den Einsatz von Netbooks im Unterricht geht.

Die besuchte Schule hatte die Geräte von Naturwissenschaften entdecken! zur Vefügung gestellt bekommen. Darüber ist auf den Seiten des Projektes zu lesen und nicht hier in meinem privaten Blog.

Ich möchte aber meine ganz persönliche Meinung zu diesem Film äußern. Ich finde, es ist der Journalistin und ihrem Team sehr gut gelungen, die Ideen, die ein Lehrer mit seinem mediengestützten Unterricht verfolgt, in Texte und Bilder umsetzen. Ich finde, da kommt in weniger als drei Minuten eine Menge rüber. Das die Spielereien am Ende eher dadurch ausgelöst werden, dass ein Filmteam die Aufmerksamkeit des Lehrers beanspruchte, trübt die Freude am Film nur unwesentlich.

Meine persönliche Eitelkeit ist durch die eingeblendeten Texte allerdings schon ein wenig angegriffen. Dem Horst wird es ähnlich gehen… 😉

Update: Leider ist der Film aus der Mediathek veschwunden. Aber alles findet sich irgendwo wieder. Manchmal sogar in der besseren Form.

2 Gedanken zu „Wer ist Horst?

  1. Hallo Horst,
    und ich dachte schon, Du traust Dich mit Deiner GEW-Identität nur unter Pseudonym in die Öffentlichkeit. Das ist aber auch ein Fluch mit diesen pfiffigen Journalisten… den kann man doch keinen Richard für einen Horst vormachen.
    Aber: Am Ende zählt die Message – und die ist gut!

  2. Hallo Richrad, ja ein sehr guter Beitrag, WEIL die Kinder mit dem Computer nach draussen gehen und damit die hocheiligen Hallen, d.h. das Klassenzimmer verlassen. Wenn der Computer (das mobile) es schafft, dass Kinder sich (körperlich) bewegen UND dabei Probleme (gern in der Gruppe) lösen, dann sind wir auf dem richtigen Weg.

Kommentar verfassen