SchulweltVor Ort

Ist die Ökonomisierung der Bildung ökonomisch?

Am späten Nachmittag eine Diskussionsveranstaltung des Vereins Ökonomie und Bildung. Ein spannendes Thema und ein Podium, das versprach interessant zu werden. Im Ergebnis der Kernfrage aber immer wieder ausgewischen ist. Auf dem Heimweg überlegte ich, was ich im Detail dazu schreiben soll, finde aber in meiner Mailbox zwei E-Mails, die das ganze Dilemma wohl wunderbar und beispielhaft veranschaulichen.

Mail eines Lehrer, der sich an seiner (Real-)Schule ziemlich viele Gedanken um Medienkonzepte, Mediennuetzung und auch Ausstattungsfragen macht. Aus konzeptionellen Gründen und wegen der aktuellen Entwicklung der Netbooks ist er gegen einen Notebookwagen an seiner Schule und schreibt nur:

Mittlerweile ist der Beschluss geafllen, dass meine Schule einen Laptop-Wagen anschafft. – War nicht meine Idee, aber das Geld musste raus…..

Soviel dann zum Thema Selbstverantwortung an Schulen.

In einer anderen Mail, eine Einladung in den Landtag in NRW. Frau Schäfer (ehem. Schulministeriun in NRW) lädt zum SPD Landtags-Talk. Thema Gemeinschaftsschule. Im Flyer heißt es:

Das Modell Gemeinschaftsschule trägt seit geraumer Zeit zur Veränderung der Schulstruktur in Schleswig-Holstein bei. Erfolgreich, denn im Laufe von zwei Jahren entstehen dort 55 Gemeinschaftsschulen – Tendenz steigend! Diese Entwicklung setzt sich auch in anderen Bundesländern wie Berlin und Sachsen fort.

Nicht jedoch in Nordrhein-Westfalen. Hier werden alle kommunalpolitischen Initiativen für die Gründung von Gemeinschaftsschulen durch die Landesregierung verhindert.

Ich will hier nicht werten, was „besser“ ist, die Gemeinschaftsschule oder ein anderes System. Ich will auch nicht Fragen, ob die Gründung von Gemeinschaftsschulen in NRW neben Gymnasium, Realschule, Hauptschule und Gesamtschule konzeptionell ganz durchdacht ist. Aber der Text zeigt, dass vielleicht vielmehr, dass vor einer wirklichen Ökonomisierung der Bildung (whatever that is) eine Entpolitisierung der Bildungspolitik stattfinden sollte.

Kommentar verfassen