NetzweltVor Ort

Auf andere schauen

Veröffentlicht

Wenn wir auf anschauen, können wir manchmal auch etwas über uns selbst lernen, über das Umfeld in dem wir uns bewegen. Ich war Ende letzter Woche bei sehr netten Menschen zu Gast, die ein gemeinsames Thema verband und die auch getrieben wurden, wie sie ihr Thema anderen vermitteln können.

Die netten Menschen trafen sich zur 9 COP 4 MOP. Sie diskutierten über die CBD und über ESD. Darüber wie sich die Themen mit den Zielen der DESD verknüpfen lassen. Es gab auch ein großes Programm das nannte sich CEPA. Ich hoffe, ich habe noch keinen Leser verloren. Denn die Sache ist wichtig. Aber die netten Menschen haben darüber diskutiert, dass ihre Sache wichtig ist, sie aber wahrscheinlich von „der Welt da draußen“ nicht verstanden werden. Sie hatten das Gefühl, dass Menschen, die nur wenige hundert Meter von Ihnen entfernt sind, nichts anfangen können mit ihren Themen und Begriffen.

Es waren sehr nette Menschen und ich durfte eine Stunde lang einer von denen sein, die die einen normalerweise Kilometer von Ihnen entfernt sind, der sich aber auf den Weg gemacht hat, diese Distanz zu überbrücken. Ich habe ihr Engagement bewundert und ich konnte ihre Verzweiflung verstehen, darüber nicht verstanden zu werden. Ich bin dann wieder zurück gefahren, weg aus „ihrer Welt“ hin in „meine Welt“. Unterwegs bin ich ins Grübeln gekommen.

Ein Gedanke zu „Auf andere schauen

Kommentar verfassen