Advent

19. Türchen – Weihnachtsessen II

Veröffentlicht

Tante Gerda gibt den Menüplan bekannt. Karpfen, wie nicht anderes zu erwarten war. Das Tier wird Samstag geliefert und soll noch drei Tage in ihrer Badewanne einen schönen Lebensabend verleben. Tante Gerda bitte mich, am Heiligen Abend morgens vorbei zu kommen und ihr den Karpfen zu erlegen und auszunehmen. Kochen will sie ihn selbst. Ich sage zu und frage mich, ob mir Hasen abziehen oder Karpfen ausnehmen lieber ist. Als ich das Telefon hinlege und Petra berichte, schaut sie mich unendlich traurig an und meint, das wirklich schlimme sei: Weihnachten sei schon nächste Woche und wir hätten immer noch keinen Fluchtplan.

Stimmt! Gebe ich zu, holen den Sekt aus dem Kühlschrank lasse ihn knallen und sagt: Aber immerhin haben wir uns. Und das nun schon elf Jahre! Danke dafür!

Kommentar verfassen