AllgemeinNetzwelt

Blog 1 und Blog 2 – Oder: Das Kind braucht einen Namen

Veröffentlicht

Ich mag es ja überhaupt nicht, dieses Bild, das Dinge, Produkte als Kinder vorstellt. Das hat doch alles nicht Hand und Fuß. Egal, seitdem dieser Blog eingerichtet ist, steht drüber „Richards Blog … erstmal so als Arbeitstitel“. Das ist präzise: Was und Wessen!

Dann gabt es ja aber bald auch den zweiten Blog „Richards Blog2„: Ebenso präzise: Was und Wessen! Doch auf einmal ist alles relativ. Was ist der Unterschied? Blog1 ist der „professionelle“, Blog2 der „private“! So und jetzt erklär mit mal den Unterschied? Und was das Ganze soll, wenn zwischen beiden fleißig hin und her verlinkt wird.

Ich habe ja nichts dagegen, das eine oder andere private und damit auch mich, im Internet zu präsentieren, einem Web 2.0-typischen Selbstdarstellungstrieb zu folgen. Wie aber erkläre ich, dass ich manche Gedanken „räumlich“ von anderen trennen will? Wer sammeln will, der sammele Daten über mich. Da kommt dann aus zwei Blog und vielen anderen Fundstücken wieder ein Ganzes heraus. Zutreffend oder nicht.

Vielleicht kann ich den Unterschied deutlich machen, indem ich den beiden Blogs sprechender Titel verpasse. Eine Aufgabe, die ich bis Ende Januar lösen werde.

Wenn ich denn die Zeit dazu finde. 😉

Ein Gedanke zu „Blog 1 und Blog 2 – Oder: Das Kind braucht einen Namen

Kommentar verfassen